Sprungmarken

Servicenavigation

TU Dortmund

Hauptnavigation


Bereichsnavigation

Veranstaltungen

Datum Gastredner Thema Ort
Im Rahmen des Oberseminars Stochastik und Analysis
17.10.2019
16.15 Uhr
Kilian Hermann
Fakultät für Mathematik, TU Dortmund
The largest eigenvalue of $\beta$-Hermite ensembles for $\beta$ and $N$ large Mathematikgebäude, Seminarraum 911
Vortrag im Rahmen der Verleihung der Ehrendoktorwürde
Im Rahmen des Mathematischen Kolloquiums
18.10.2019
16.30 Uhr
Prof. Dr. Charles K. Chui
Menlo Park, California
Blind-source recovery of composite signals and time series

Zusammenfassung


The inverse problem of resolving the 'cocktail party problem' is the topic of discussion in this lecture. As an example, consider listening to a beautiful piece of classical music either from playing a CD or enjoying a symphony orchestra. The sound of the music being played is considered a blind source. The blind-source recovery problem is the inverse problem of identifying which musical instruments are being played, the number of all such instruments, as well as finding the amplitudes, musical tone, and time-varying (or instantaneous) frequencies, produced by each individual musical instrument. Being able to identify the music produced by every individual instrument requires determining the times of 'arrival (signal onset) and departure (signal offset)' of the sound produced by this particular instrument and calculating its sound volumes (amplitudes) and instantaneous frequencies (IFs).
We will first introduce a general mathematical model of composite signals and time series, and explain why the existing decomposition methods fail to resolving the inverse problem. We will then recall two existing and somewhat successful approaches, namely: 'synchro-squeezing transform (SST)' proposed by Ingrid Daubechies, and 'signal separation operation (SSO)' introduced by Hrushikesh Mhaskar and myself, while pointing out that they are completely different but sharing the same requirement of positive IFs in the entire time interval and the necessity of adjusting two (free) parameters for extracting the IFs, from which the composite signal or time series components are to be resolved.
A new theory, along with effective computational schemes and algorithms, based on spline approximation and continuous wavelet transform (CWT), will be presented in this lecture. As a departure from the SST and SSO approaches, extracting the IFs is not necessary for resolving the inverse problem of separating and recovering the components of the composite signal or time series from the blind source. Instead, the scale of the CWT is the only parameter to be determined, for which wavelet thresholding is instrumental to separating this wavelet scale into clusters, with cardinality to match the number of (active) components that constitute the composite signal or time series, and that extrema estimation for each cluster gives rise to the optimal scales, from which the components as well as their corresponding IFs are recovered independently.
[Abstract]
[PDF] [WWW]
Mathematikgebäude, Hörsaal E29
Im Rahmen des Mathematischen Kolloquiums
18.10.2019
nachmittags
Professor/inn/en, Mitarbeiter/innen, Studierende, Ehemalige
Fakultät für Mathematik, TU Dortmund
50 Jahre Mathematik in Dortmund [WWW]
Zum Wintersemester 1969/1970 wurde der Lehrbetrieb in Mathematik an der Universität in Dortmund aufgenommen.
Wir feiern im Wintersemester 2019/2020 unseren 50. Geburtstag!
Mathematikgebäude
Kleine Mathematik-Filmreihe im UniFilmClub im Winter 2019/2020
21.10.2019
20 Uhr

Film: Die Poesie des Unendlichen [PDF] [WWW] Emil-Figge-Str. 50, Hörsaal 1
Im Rahmen des Oberseminars über Analysis und partielle Differentialgleichungen
21.10.2019
16:15 Uhr
Yohanes Tjandrawidjaja
Paris
The Half-Space Matching Method and its application to Wave Scattering in Elastic Plates Banachraum (Raum 643)
Im Rahmen des Oberseminars über Algebra und Geometrie
24.10.2019
16:15
Nico Lorenz
TU Dortmund
Pfisterzahlen in starren Körpern

Zusammenfassung


Als Maß für die Komplexität einer quadratischen Form q in der n-ten Potenz des Fundamentalideals IF untersucht man die minimale Anzahl an n-fachen Pfisterformen, die benötigt wird, um q im Wittring als Summe ebendieser darzustellen. Diese minimale Anzahl nennt man Pfisterzahl von q. Während für kleine n und kleine Werte von dim(q) noch einige Pfisterzahlen bekannt sind, stößt man sonst sehr schnell auf die Grenzen der aktuellen Forschung, sodass man sich zunächst auf Formen über in einem gewissen Sinne einfache Körper beschränkt. Ein Beispiel hierfür sind sogenannte starre Körper, in denen mit Hilfe von Bewertungstheorie und kombinatorischen Überlegungen viele Schranken oder sogar konkrete Werte für gewisse Pfisterzahlen berechnet werden können. Dieser Vortrag zeigt einige dieser Resultate und gibt einen kleinen Einblick in die benutzten Beweistechniken.
[Abstract]
M/E23
Vortrag im Rahmen des 50. Geburtstags der Fakultät für Mathematik
Im Rahmen des Mathematischen Kolloquiums
11.11.2019
17.00 Uhr
Prof. Dr. Jürgen Jost
Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften, Leipzig
The Bernstein problem

Zusammenfassung


Bernstein's theorem that an entire minimal graph over the Euclidean plane is flat is a key result in the theory of nonlinear partial differential equations, and the challenge to generalize this to higher dimensions and codimensions became a guiding problem for geometric analysis in the second half of the 20th century. The lecture will present recent discoveries that lead to a more complete picture.
[Abstract]
[WWW]
Mathematikgebäude, Hörsaal E28
Kleine Mathematik-Filmreihe im UniFilmClub im Winter 2019/2020
18.11.2019
20.15 Uhr

Film: The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben [PDF] [WWW] Emil-Figge-Str. 50, Hörsaal 1
23.11.2019
ab 10 Uhr
Studierende, Lehrende, Studieninformation, ...
Fakultät für Mathematik, TU Dortmund
Tag der Offenen Tür der TU Dortmund: Die Fakultät für Mathematik stellt sich vor [PDF]
Programm der Fakultät für Mathematik:
10-16 Uhr: Informationen und Gespräche (Seminarraum E23)
Studienfachberatung, Studierende und weitere Mitglieder der Fakultät stehen für Fragen und Gespräche zur Verfügung.
Studierende aus den Fachschaften Mathematik und Wirtschaftsmathematik berichten aus dem Studienalltag und bringen mathematische Knobeleien mit.
Vortragsprogramm (Seminarraum E19)
Mathematikgebäude
Im Rahmen des Oberseminars über Algebra und Geometrie
24.11.2019
16:15 Uhr
Dimitri Manevich
TU Dortmund
Huisman's Vermutungen über unverzweigte reelle Kurven

Zusammenfassung


wird später bekannt gegeben
[Abstract]
M/E23
Vortrag im Rahmen des 50. Geburtstags der Fakultät für Mathematik
Im Rahmen des Mathematischen Kolloquiums
Im Rahmen der Gambrinus-Reihe
25.11.2019
17.00 Uhr
PD Dr. Wolfgang Trutschnig
Paris-Lodron-Universität Salzburg
Quantifying and Estimating Dependence of Random Variable

Zusammenfassung


Abstract: Standard dependence measures considered in the (mostly non-mathematical) literature like Pearson correlation, Spearman correlation, the Maximal information coefficient (MIC), and Schweitzer and Wolff’s famous sigma are symmetric, i.e. they assign each pair (X, Y) of random variables the same dependence as they assign the pair (Y, X). Independence of two random variables is a symmetric concept modelling the situation that knowing X does not yield any information gain about Y and vice versa - dependence, however, is not. Thinking, for instance, of a sample (x1, y1), ..., (xn, yn) roughly in the shape of a noisy letter V, it is without doubt (on average) easier to predict the y-value given the x-value than vice versa.
In 2010 a Markov kernel based, scale-free dependence measure quantifying directed dependence of pairs of random variables was introduced in [1]. In 2018 a checkerboard-based estimator for this dependence measure was derived and implemented in the R-package qad (short for quantification of asymmetry in dependence). Given a sample sample (x1, y1), ..., (xn, yn) the R-package estimates the dependence of the second variable on the first one and vice versa, and, as a byproduct, calculates the asymmetry in dependence of the underlying dependence structure.
After recalling some background on copulas the talk will sketch the basic ideas behind the qad-estimator, show that the estimator is strongly consistent (without any regularity assumptions), and illustrate its asymptotic as well as its small sample properties by some examples.

[1] W. Trutschnig: On a strong metric on the space of copulas and its induced dependence measure, Journal of Mathematical Analysis and Applications 384, 690-705 (2011), doi:10.1016/j.jmaa.2011.06.013
[Abstract]
[WWW]
Der Vortrag ist zugleich ein Vortrag im Rahmen des Gambrinus-Fellowships.
Mathematikgebäude, Hörsaal E28
Vortrag im Rahmen des 50. Geburtstags der Fakultät für Mathematik
Im Rahmen des Mathematischen Kolloquiums
Im Rahmen des Mathematikdidaktischen Kolloquiums
05.12.2019
16.30 Uhr
Prof. Dr. Gilbert Greefrath
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Mathematik am Übergang Schule - Hochschule

Zusammenfassung


Der Übergang von der Schule an die Hochschule stellt Lernende häufig vor große Herausforderungen. Die Hochschulen haben hierauf in den letzten Jahren mit vielfältigen Maßnahmen (z. B. durch Eingangstests, Vor- und Brückenkurse sowie semesterbegleitende Angebote) reagiert. Neben dem Vorwissen, das Studierende an die Hochschule mitbringen, wird die Leistung im Studium von weiteren Faktoren beeinflusst. So haben etwa Selbstwirksamkeitserwartungen Einfluss auf die Studienleistung. Zur Gestaltung des Übergangs werden Maßnahmen für einen nachhaltigen Mathematikunterricht, für die Konkretisierung der Bildungsstandards, für die Gestaltung des Übergangs Schule–Hochschule und die Mathematikausbildung im Studium gefordert. Beispiele für konkrete Unterstützungsangebote zeigen Chancen und Möglichkieten im Umgang mit dem Übergang Schule-Hochschule, und empirische Ergebnisse verdeutlichen mögliche Zusammenhänge zwischen Vorwissen, Maßnahmen zu Studienbeginn und Studienerfolg.
[Abstract]
[WWW]
Mathematikgebäude, Hörsaal E28
16.12.2019
ab ca. 17 Uhr

Akademische Jahresfeier der TU Dortmund Audimax
Kleine Mathematik-Filmreihe im UniFilmClub im Winter 2019/2020
16.12.2019
20.15 Uhr

Film: A Beautiful Mind - Genie und Wahnsinn [PDF] [WWW] Emil-Figge-Str. 50, Hörsaal 1
20.12.2019

Letzter Vorlesungstag vor der Winterpause (21.12.2019 bis 05.01.2020) [WWW] TU Dortmund
06.01.2020

Beginn der Lehrveranstaltungen nach der Weihnachtspause (21.12.2019-05.01.2020) [WWW]
Der letzte Tag der Lehrveranstaltungen ist am 20. Dezember 2019 (Freitag); die Lehrveranstaltungen beginnen wieder am 06.01.2020 (Montag). Die TU ist geschlossen vom 21. Dezember 2019 (Samstag) bis zum 01. Januar 2020 (Mittwoch).
TU Dortmund
15.01.2020
ab 8 Uhr
Dozentinnen und Dozenten, Studienfachberatung und Studieninformation
Fakultät für Mathematik, TU Dortmund
Dortmunder Hochschultage (15./16. Januar 2020) [WWW]
Am 15. und 16. Januar 2020 finden die Dortmunder Hochschultage statt. Die Fakultät für Mathematik öffnet einige reguläre Vorlesungen aus dem ersten und zweiten Studienjahr für interessierte Schülerinnen und Schüler. Die Anmeldung geschieht per E-Mail.
TU Dortmund
16.01.2020
ab 8 uhr
Dozentinnen und Dozenten, Studienfachberatung und Studieninformation
Fakultät für Mathematik, TU Dortmund
Dortmunder Hochschultage (15./16. Januar 2020) [WWW]
Am 15. und 16. Januar 2020 finden die Dortmunder Hochschultage statt. Die Fakultät für Mathematik öffnet einige reguläre Vorlesungen aus dem ersten und zweiten Studienjahr für interessierte Schülerinnen und Schüler. Die Anmeldung geschieht per E-Mail.
TU Dortmund
Kleine Mathematik-Filmreihe im UniFilmClub im Winter 2019/2020
20.01.2020
20.15 Uhr

Film: Good Will Hunting [PDF] [WWW] Emil-Figge-Str. 50, Hörsaal 1
27.01.2020
10 Uhr
Dozentinnen und Dozenten, Studienfachberatung und Studieninformation
Fakultät für Mathematik, TU Dortmund
Beginn des Schulpraktikums 2020 (27.01.-07.02.2020) [WWW] Mathematikgebäude, Besprechungsraum M614/616
31.01.2020

Ende der Vorlesungszeit im Wintersemester [WWW] TU Dortmund
06.04.2020

Beginn der Vorlesungszeit im Sommersemester [WWW] TU Dortmund
22.04.2020
abends

Fakultät für Mathematik, TU Dortmund
Jahresfeier und Absolventenfeier 2019/2020 [WWW]
In den ersten Wochen des Sommersemesters 2020 findet voraussichtlich die Jahresfeier und Absolventenfeier der Fakultät für Mathematik statt.
Fakultät für Mathematik
17.07.2020

Ende der Vorlesungszeit im Sommersemester [WWW] TU Dortmund
07.09.2020
8 Uhr
Dozentinnen und Dozenten
Fakultät für Mathematik, TU Dortmund
Beginn der Vorkurse Mathematik (07.-25. September 2020) [WWW]
Die Fakultät für Mathematik bereitet jährlich neue Studierende mit dem Vorkurs Mathematik auf das Studium vor. Die Vorkurse richten sich an Studienanfängerinnen und -anfänger aller Mathematik anwendenden Fachrichtungen, vor allem der ingenieurwissenschaftlichen und mathematisch-naturwissenschaftlichen Fachrichtungen. Ihr Ziel ist es, den Schulstoff zu wiederholen und zu erweitern, um allen Studierenden die gleichen Voraussetzungen für den Studienbeginn zu bieten. Dabei werden auch schon mathematische Techniken und Strukturen erarbeitet, die im späteren Studium zum täglichen Handwerkszeug gehören. Dabei sollen die Vorkurse jedoch den Inhalt der Grundvorlesungen nicht vorwegnehmen, sondern neben der Vertiefung des Schulstoffs einen Einblick in das spätere Studium bieten.
Zudem lernen die neuen Studierenden schon ein wenig das studentische Leben und Arbeiten, die TU, den Campus und einige ihrer künftigen Mitstudierenden kennen.
Die Anmeldung erfolgt ab ca. 01. Juli 2020 online.
Audimax
05.10.2020
vormittags
Fachschaft Mathematik
Fakultät für Mathematik, TU Dortmund
Beginn der Orientierungsphase Mathematik (O-Phase) [WWW]
In der Woche vor Vorlesungsbeginn findet die Orientierungsphase für neue Studierende der Studiengänge Mathematik, Technomathematik sowie der Lehramtsstudiengänge Mathematik und Mathematische Grundbildung statt.
Fakultät für Mathematik
05.10.2020
vormittags
Fachschaft Wirtschaftsmathematik
Fakultät für Mathematik, TU Dortmund
Beginn der Orientierungsphase Wirtschaftsmathematik (O-Phase) [WWW]
In der Woche vor Vorlesungsbeginn finden die Orientierungsphasen für neue Studierende der Wirtschaftsmathematik (O-Phase WiMa) statt.
Fakultät für Mathematik
12.10.2020

Beginn der Vorlesungszeit des Wintersemesters [WWW] TU Dortmund